Grafikmagazin, Ausgabe 4

Sale price
25.00 лв.
List price
42.00 лв.
Pickup available at Benkovski 27

Usually ready in 1 hour

View store information

In dieser Ausgabe setzen wir unseren Fokus zu »Künstlicher Intelligenz« fort und sprachen mit Hamburger Kreativen, die sich selbst organisiert haben, um die Frage zu beantworten, wie KI den Designberuf beeinflusst und wie man sie sinnvoll nutzen kann. Die Hochschule HAWK hat ein eigenes Portal eingerichtet, um Studierende in Sachen KI zu unterstützten und mit »Meere des Mondes« präsentieren wir ein Projekt, das beispielhaft zeigt, wie man durch KI Dinger erschaffen kann, die es sonst nicht gäbe.

Auch in unserer Rubrik »Design & Research« wir uns damit wie KI den Designberuf verändert. Im Interview erzählte uns einer der Gründer von Canva, wie er die Zukunft und die Chancen von Designer:innen einschätzt. Einen Blick zurück werfen wir mit »Helvetia«, einem bemerkenswerten Buchprojekt, das die Kolonialgeschichte der Schweiz ergründet – ja, die gab es. Wir zeigen, wie Bilderbücher helfen können, Traumata zu überwinden und mit »Plitsch Platsch« spüren wir dem Wasser und seiner Bedeutung in Stuttgart nach.

In unserem Grafik+ zum Thema »Social Design« stellen wir Designlösungen für Menschen vor, deren Bedürfnisse oft nicht ausreichend beachtet werden. Das neue CI für das MuZIEum in Nijmegen lässt beispielsweise die Herausforderungen Sehbehinderter direkt in das Design einfließen und ein Kindergarten in Seoul trainiert die Sinne durch die Gestaltung. Bei Creative Navy benutzt man den Begriff Social Design zwar nicht, erschafft aber durch UX und UI Design Produkte, die das Leben täglich besser machen, indem sie helfen, Komplexität zu reduzieren. Beim Design für die Special Olympics wurden die Athlet:innen mit geistiger und mehrfacher Behinderung unmittelbar in den Gestaltungsprozess eingebunden und prägten so federführend das Erscheinungsbild. Für die Designer:innen bedeutete das, gewohnte Pfade verlassen zu müssen, doch die Erfahrungen erweitern jetzt auch ihren Horizont bei anderen Projekten.